SommerWieWinter
SommerWieWinter

Bei diesem Kleidchen habe ich Weihnachtsfrau sein dürfen!!!

 

Die kleine Dame wünschte sich ein Kleid mit Herzchen und vor allem einem RIESENHERZ vorn drauf!

Dazu gab es das passende, identisch aussehende Kleid für die Lieblingspuppe.

 

Ich kann Euch verraten: die kleine Lady liebt beide Kleider sehr!

Motive auf Jacken und Mänteln entwickeln sich so allmählich zu meiner Spezialität ;-)

Somit konnte ich mich auch hier wieder einmal austoben.

 

Gewünscht war eine Wendejacke für einen kleinen Jungen, möglichst in Jungs-Farben. 

 

Was die Stoffe betrifft, hatte ich quasi Narrenfreiheit.

Ich entschied mich für die Kombination aus grünem Baumwollfleece und blauem Jersey mit kleinen Fröschen drauf. Beides vom Königreich der Stoffe.

 

Heraus kam diese wunderschöne Jacke, welche dank Wendezipper beidseitig tragbar ist. 

 

Viel Freude mit und an deiner Jacke kleiner Jonas <3

Auftrag einer lieben Stammkundin: 

 

Zwei Tuniken zum drüberziehen und eine langärmelige Tunika für ihre Tochter.

 

Die Stoffe suchte sich meine Kundin slebst aus, die Motive waren wieder mein Ding. 

Wichtig: es sollte einmal ein Füchslein sein, das andere sollte etwas Blumiges mit einer Tasche werden. 

 

Gewünscht und umgesetzt. :-)

Ihr erwartet Nachwuchs? Dann kann ich kleine und hilfreiche Tipps an die Hand geben.

Ein Besuch der Seite Bambiona.de leg ich Euch im Zuge dessen gern ans Herz. 

Hier bekommt Ihr schon mal einen kleinen Einblick:

 

Babyausstattung

 

 

Babyausstattung für das große Wunder

 

Bekommt man die Nachricht über eine bevorstehende Geburt, ist die Freude und Euphorie groß und man lässt sich schnell verleiten, all die schönen Babysachen zu kaufen, die in Fülle angeboten werden. Doch was braucht der neue Erdenbürger wirklich? Um auf den Einzug des Neugeborenen richtig vorbereitet zu sein, ist es hilfreich, die Anschaffungen für die Babyausstattung vernünftig zu planen. Ratgeber und Internetseiten wie bambiona.de geben eine hilfreiche Übersicht und Anregungen zum Thema. Gespräche mit erfahrenen Eltern sind ebenfalls nützlich, schützen vor unnötigen Anschaffungen und vermeiden eine unvollständige Ausstattung.

 

 

Stress vermeiden mit einer guten Planung

 

Schnell bekommen werdende Eltern einen ersten Überblick über die bevorstehenden Anschaffungen. Es ist ratsam, eine detaillierte Liste zu erstellen mit allen Dingen, die wirklich für die ersten Wochen benötigt werden. Diese kann man in verschiedene Themen, wie Kleidung, Hygiene, Essen, Schlafen und Transport, aufschlüsseln. Bezieht man in die Planung Familie und Freunde mit ein, ist das Beschaffen der Babyausstattung stressfreier und man sorgt gleichzeitig für wirklich sinnvolle Geschenke, da die Angehörigen wissen, was noch benötigt wird.

 

Alternativen zum Neukauf

 

Eine Babyausstattung kostet Geld und kann Eltern finanzielle Sorgen bereiten. Um Kosten zu sparen, kann man günstig auf Babyflohmärkten gut erhaltene und gebrauchte Kleidung und Zubehör erwerben. Viele Verwandte und Freunde sind gern bereit, ihre Babysachen zu verleihen. Immer beliebter wird das Selbermachen von Kleidung und Accessoires für Babys. Eine liebe Mama oder Oma übernimmt gerne das Stricken für Babysachen. Hier sollte darauf geachtet werden, dass die verwendeten Materialien für Säuglinge geeignet sind.

Muddi hat nen neuen Mantel.... also möchte das große Tochterkind auch einen Neuen.... am besten "den Gleichen wie du Mama!" ?

Öhm.... tut mir leid mein Kind, da musst du noch etwas wachsen...

Aaaaaber: Es gibt ein ganz tolles anderes Modell für Kinder!

 

❤️ Der Kuschelmantel "Nayla" von Meine Herzenswelt. ❤️

 

Dieser Schnitt ganz ganz einfach ohne Schnickschnack genäht werden, oder, wie bei uns, mit "etwas" Schnickschnack.

 

Da der Mantel als Wintermantel etwas taugen soll, muss er: 1. warm sein, 2. Schnee und Regen zumindest etwas abhalten, und 3.

in der dunklen Jahreszeit ein klein wenig "leuchten" ?

 

Punkt 1: ✔️ Innen kuscheliger Fleece von stoffkontor, zwischen den beiden Stofflagen von Innen- und Außenmantel ist ein superdünnes, aber MEGA-warmes Thermovlies von Meida (StoffLoft).

Punkt 2: ✔️ Der Taschen- und Jackenstoff "Lissabon" aus dem Hause Swafing sieht schick aus, und ist nahezu Wasserdicht. (Gibt es bei Farbenmix, Krümel Design und vielen anderen Unternehmen).

Punkt 3: ✔️ Durch reflektierende Paspeln und eine selbstgestaltete  Applikation aus Reflexstoff auf dem Rücken ist das "Leuchten" im Dunkeln sichergestellt.

 

Ich habe mich beim Nähen ganz an die Wünsche meiner Tochter gehalten: runde Kapuze statt Zipfelkapuze (welche ich ja viel cooler find), die Taschen ohne Reißverschluss, die Farbe (!!!). 

 

Das Ergebnis könnt ihr selbst sehen. Und den Stolz der Trägerin sicherlich "fühlen"! 

Wie das so üblich ist bei Geschwistern, erben meist die Kleinen die Sachen von den Großen, die Großen brauchen dann widerum Neues.

 

So geschehen auch bei uns. Sommerkind erbte die Fleecejacken des Winterkind, Winterkind steht ohne warme Pullis / Jacken da. (Jaaaa, ich habe tatsächlich versäumt neue zu kaufen, und mit einem Mal wars kalt und die Große hatte etwas "Platz" im Schrank.

 

Un da das Fräulein ihren bisherigen Kragenpulli "Lola" (von Rosarosa) so liebt (O-Ton:" Das ist geschickt weil ich ohne Schal in die Schule kann!"), sollte statt einer Fleecejacke eine zweite, warme Lola her. 

 

Nun denn: Hier ist sie, aus kuscheligen Sweat vom Königreich der Stoffe.

 

Herrlich warm, nicht zu bunt (gaaaaanz wichtig!!!) Aber dennoch mit etwas Glitzer (auf den Sternen), hihi.

Eine meiner Stammkundinnen gab wieder einiges für ihre Tochter in Auftrag, u.a. ein Kleid.

Hier seht ihr "Marla" von Moosglöckchen (ich durfte es damals Probe nähen - ein toller Schnitt), mit langen Ärmeln und dadurch Herbst- und Wintertauglich. Die Stoffe haben sich Mama und Tochter gemeinsam rausgesucht, eine gute Wahl finde ich!

Was tun wenn das Kind mal wieder die Hose durchgescheuert hat?

 

FLICKENMONSTER!!!!!!

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SommerWieWinter by Katrin Engler